Liberia Freunde e.V.

Wer wir sind und was wir wollen

Willkommen! Wir sind ein in Wiesbaden ansässiger, gemeinnütziger Verein zur Förderung der ländlichen Entwicklung, der Umsetzung der Menschenrechte und von Kunst und Kultur in Liberia, Westafrika. Ihre Wurzeln fand unsere Vereinsarbeit mit dem Wiederaufbau der im 14-jährigen Bürgerkrieg zerstörten Gemeinde, Konjorlloe, im ländlichen Hinterland im Norden Liberia's. Seitdem haben wir zahlreiche Projekte zur Förderung der ländlichen Entwicklung in Liberia in 15 Dörfern südlich von Foya ins Leben gerufen und auf nachhaltige Umsetzung geachtet. Dazu gehört die Unterstützung einer Schule und deren Lehrpersonal, die Trinkwasserversorgung durch Brunnenbau, die Gründung von Gemeinschaftsunternehmen insb. für Frauen wie u.a. auch die Vergabe von Mikrokrediten und zuletzt die basis-medizinische Versorgung der Kleinregion. Als Beitrag zur Förderung der Menschenrechtsbildung sowie von Kunst und traditioneller Kultur wurde die ein Menschenrechts- und Kulturforums in Gbarnga, einer zentral im Hinterland gelegenen Stadt, errichtet. Einen besonders erfolgreichen Beitrag haben wir in der Ebola-Prävention in der Region Konjorlloe sowie in der Förderung und (zukünftigen, öffentlich zugänglichen) Dokumentation traditioneller, liberianischer  Kurzgeschichten  und die Initiierung und Vergabe des liberiaweiten Preises für traditionelles Geschichtenerzählen, dem sogenannten Peter-Ballah-Award, leisten können. 

 

Liberia ist vielleicht bekannt durch seine Gründung als erste Republik Afrikas durch freigelassene Sklaven aus den Südstaaten der USA oder auch seine jüngste Geschichte vor allem durch erschütternde Berichte über Bürgerkrieg und Kindersoldaten (1989 – 2003) bzw. die erste Ebolakrise in Westafrika (2014/15). Wir aber möchten Ihnen eine andere, die spannende und lebensfrohe Seite Liberia's näher bringen und durch unseren persönlichen und finanziellen Einsatz in Kooperation mit liberianischen PartnerInnen vor Ort einen Beitrag dazu leisten, die einheimische Bevölkerung dieses Landes durch die Schaffung nachhaltigerer Lebensgrundlagen zu unterstützen.  

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und sind über jede Unterstützung unserer entsprechenden Bemühungen vor Ort oder in Deutschland dankbar! 


Neuigkeiten

7. Juni 2018

Die liberianische Zeitung Daily Observer berichtet über ein neues Projekt unserer Partnerorganisation ViPeE. Mehr dazu finden sie hier: https://www.liberianobserver.com/news/vipee-completes-hand-pumps-costing-us6k-in-foya-district/ 

 

                                                                                                              *********************************

13. Mai 2018

Ein neuer Projektbericht steht zum Download zur Verfügung. Erfahren Sie mehr zu unseren neuesten Aktivitäten und unserer Vereinsarbeit.    

                                                                                                                                         

Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe von Frauen und Männern die gemeinnützige Vorhaben zur Förderung der ländlichen Entwicklung sowie der Menschenrechte und Kultur im ländlichen Raum Liberias partnerschaftlich entwickeln und unterstützen.  Mit zahlreichen Projekten fördern wir Vorhaben von Gemeinschaften, Frauen und Dörfern im Hinterland Liberias zur Durchsetzung von Menschenrechten und Chancengerechtigeit. 

mitmachen

Sie möchten uns bei der Durchführung der Projekte oder aktuellen Vorhaben unterstützen? Unsere Aktivitäten basieren auf dem ehrenamtlichen Einsatz der Vereinsmitglieder. Werden auch Sie Mitglied und unterstützen Sie uns mit Ihrem ganz persönlichen oder finanziellen Beitrag zur Umsetzung und nachhaltigen Förderung der gemeinsamen Projekte.      

spenden

Unser gemeinnütziges Engagement wird durch die Beiträge unserer Mitglieder, insbesondere aber durch Einzel- oder Dauer-Spenden getragen. Helfen Sie uns, unsere Projekte im ländlichen Liberia durchzuführen und das Leben in Liberia zu erleichtern und verbessern. 


Was wir bereits erreichen konnten

Durch unseren Einsatz verhelfen wir Menschen im Hinterland Liberias zu sauberem Trinkwasser, elementarer Schulbildung (Kindergarten bis 6. Klasse sowie schulische Erwachsenen, insb. Frauen-Ausbildung), medizinischer Basisversorgung, Zugang zu bezahlbaren Krediten und unterstützen die wirtschaftliche Aktivität insb. von Frauen um Ihr eigenes Einkommen zu steigern. Die Reichweite unserer Projekte drückt sich in Zahlen wie folgt aus:

8.000 +

Bis zu 8000 Einwohner leben in dem Projektgebiet von 18 Gemeinden in der nordwestlichen Region Lofa County und profitieren von medizinischer Basisversorgung und sauberem Trinkwasser-Zugang. Zusätzlich zu den in den letzten 10 Jahren mit sauberem Trinkwasser versorgten 8 Dörfern wird derzeit mit Unterstützung der Deutschen Botschaft in Monrovia der Bau von Brunnen mit Handpumpe in 3 weiteren Dörfern vorangetrieben. Für die Trockenzeit des Jahres 2019 sind weitere Brunnen vorgesehen. 

 

450+ Kinder

Die Schule in Konjorlloe hat bereits über 450 Kindern eine Schulbildung ermöglicht. Liberia-Freunde e.V. finanzierte im Laufe von 11 Jahren die Gehälter von bis zu 6 Lehrern und versorgte die Schule mit Büchern und Materialien. Durch die zusätzliche Errichtung einer Schulküche und einer Mensa in Verbindung mit zeitweiser laufender finanzieller Unterstützung wurde für ein warmes Mittagsessen gesorgt.

 

0 Ebola-Tote

Durch den präventiven Einsatz eines Gesundheitsberaters, der die Bevölkerung für den Zeitraum eines Jahres jederzeit auch mit den wichtigsten Medikamenten und in Notfällen mit Essen versorgte, und die Einführung von zusätzlichen Hygienemaßnahmen (Toiletten und Handwascheinrichtungen) konnten trotz unmittelbarer Nähe zum Epizentrum des Ebola-Ausbruchs jegliche Ansteckungen der ansässigen Bevölkerung im Projektgebiet von 15 Dörfern, d.h. über 7500 Einwohnern, mit dem Virus verhindert werden.   

 


Aktuelle Projekte

Money under the Tree

Die Mikrokreditgesellschaft "Money under the Tree" ermöglicht die  

Mikrokreditvergabe in 6 Dörfern und damit Erstinvestitionen, wie die des Social Business „Konjorlloe Country Cloth (KCC)“. 

Konjorlloe Country Cloth

Das Sozialunternehmen "Konjorlloe Country Cloth" wird durch das Know-How einer Beraterin für „Frauen zur Selbständigkeit“ aus Foya unterstützt. 

Kulturforum Gbarnga

Das 

"David Kuyon Forum of Human Rights and Culture" in Gbarnga, bietet als Versammlungs- und Tagungsort eine zentrale Plattform zum Austausch, Kunstausstellungen und zahlreiche Veranstaltungen. 

Ebola Prävention

In 2014 kam es zum größten bekannten Ausbruchs der Ebola-Epidemie im Drei-Länder-Eck von Guinea, Sierra Leone und Liberia - mitten im Hauptaktionsraum von Liberia-Freunde e.V.