Unser Verein

Über Uns

Liberia-Freunde e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der ländlichen Entwicklung und Kultur in Liberia. Unsere Projekte zielen darauf ab, einen Beitrag zur Förderung von nachhaltigeren Lebensgrundlagen in ländlichen Gemeinden Liberia’s zu schaffen und somit die Grundlage für eine friedliche Zukunft zu stärken. 

 

Wir engagieren uns vielfältig durch kleine und größere Projekte im Gesundheitsbereich (wie z.B. Zugang zu Trinkwasser und basismedizinischer Versorgung), Bildung (z.B. Finanzierung von schulischer Bildung  für Kinder und Erwachsene ), Kunst und Kultur. 

Wie der Verein entstand

Mit Konjorlloe und den Bewohnern dieses kleinen Ortes begann unsere Projektarbeit. Die kleine Gemeinde wurde während des 14-jährigen Bürgerkrieges in Liberia von Rebellengruppen zerstört. Die Bewohner des Ortes mussten ihr Zuhause verlassen und fliehen um sich in Sicherheit zu bringen. Die Arbeit des Vereins begann 2007 mit dem Ziel die Bewohner Konjorlloe in der Rückkehr in ihre Gemeinde und beim Wiederaufbau des Dorfes zu unterstützen.

 

Seither ist es unser Ziel, Projekte zu fördern, die das Leben auf dem Land lebenswert machen. Meilensteine unserer Arbeit sind unter anderem der Bau der Schule in Konjorlloe und die Förderung von zahlreichen Bildungsinitiativen, dem Bau einer Dorfhalle, einem Hebammenhaus in Konjorlloe, sowie dem Bau von Trinkwasserbrunnen und Komposttrockentoiletten, größeren und regenfesten Häusern, der Festigung von Brücken, die Einrichtung einer mobiler Gesundheitsversorgung und vielen anderen Initiativen. 

 

Gewinnen Sie durch unsere Dokumentation einen Einblick in unsere Projektarbeit und eine ungewöhnliche Geschichte die zu unserer Vereinsgründung führte oder informieren Sie sich über unsere Neuigkeiten oder Projekte.

Liberia-Freunde Dokumentation:  Einblicke nach Konjorlloe

"Seeing is Believing" - "Sehen ist verstehen"

Die Dokumentation von Otu Tetteh & Rudolf Janke bietet einen Blick auf die Arbeit der Liberia-Freunde  in Konjorlloe und die wundersame Geschichte dieser kleinen Gemeinde mit Eindrücken aus 2010. 

Kurztrailer - Dokumentation der Liberia Freunde e.V.

Dokumentation der Liberia Freunde e.V./Village People Empowerment (ViPeE) - Konjorlloe - Seeing is Believing


Aktuelles

Der neueste Tätigkeitsbericht zu aktuellen Projekten und der Projektreise im März-April 2020 steht jetzt auf hier zur Ansicht und zum Herunterladen als PDF bereit.

Schule in Konjorlloe

Die Schule in Konjorlloe hat bereits über 450 Mädchen und Jungen eine Schulbildung ermöglicht. Liberia-Freunde e.V. finanzierte bereits über 11 Jahre die Gehälter von bis zu 6 Lehrern und versorgte die Schule mit Büchern und Materialien. Das Schulgeld wurde abgeschafft, so ist diese Schule gebührenfrei für alle zugänglich und bietet den Kindern eine warme Mittagsmahlzeit.

Kulturforum Gbarnga

Der Verein gründete und finanziert das "David Kuyon Forum on Human Rights and Culture" im zentral gelegenen Ort, Gbarnga. Das Forum bietet dort als Versammlungs- und Tagungsort eine zentrale Plattform zum Austausch, Kunstausstellungen und zahlreiche Veranstaltungen, unter anderem auch Preisverleihungen für traditionelle Geschichtenerzähler. 

Kulturförderung

Unser Verein hat das Ziel, die kulturelle Vielfalt in Liberia und damit lokale Künstler, von Malern, Bildhauern bis zu Geschichtenerzählern, zu unterstützen. Das von unserem Verein gegründete Kulturforum in Gbarnga führt viele kulturelle Veranstaltungen durch.

Zudem organisiert der Verein neben Projekten in der Kulturförderung in Liberia regelmäßig Ausstellungen liberianischer Kunst in Deutschland.

Medizinische Versorgung

Unter Leitung des ausgebildeten Gesundheitshelfers Thomas Tengbeh als Gesundheitsdirektor in Konjorlloe und Uriah Keibah in Karzah finanzieren wir zwei Zentren für eine Basisgesundheitsversorgung.

Das Gesundheitsstation (THC) in Konjorlloe betreut über 6000  Menschen, zum Teil mobil, aus über 15 Dörfern seit 2014. Zusätzlich hat das Karzah-Health-Center den laufenden Betrieb in einer renovierten alten Schule im Dezember 2019 aufgenommen.  


Grundsätze unseres Vereins

Bau der Schule in Konjorlloe
Bau der Schule in Konjorlloe
Brunnen für eine sicherere und zuverlässigere Trinkwasserversorgung
Brunnen für eine sicherere und zuverlässigere Trinkwasserversorgung

Liberia-Freunde e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Das bedeutet, dass der Verein vom ehrenamtlichen Engagement unserer Mitglieder lebt und die Arbeit auf Spenden basiert. Diese sind steuerlich absetzbar. Die Gemeinnützigkeit bedeutet, dass gesammelte Spenden so gut wie vollständig in die Umsetzung der Projekte in Liberia investiert werden können. 

 

Ein Pfeiler der Vereinsarbeit ist jedoch unsere Überzeugung, dass effektives und sinnvolles Entwicklungsengagement nicht aus reiner finanzieller Unterstützung besteht, sondern vor allem in enger und intensiver Zusammenarbeit mit den liberianischen Partnern gründet. Dabei liegt unser besonderes Augenmerk auf dem Effekt des "von-einander-lernens" als substanzieller Teil des gegenseitigen Wissenstransfers und der Kooperation.

 

Enge und effiziente Zusammenarbeit und persönlicher Kontakt statt großen und teuren "Entwicklungshilfe" Projekten

 

Der Kontakt der letzten 15 Jahren ermöglicht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, welche sich als entscheidenen Vorteil gegenüber den Unternehmungen von Grossorganisationen herausstellt. Insbesondere auch die Zusammenarbeit mit unseren liberianischen Partnern und der gemeinnützigen Organisation Village People Empowerment (ViPeE), ermöglicht einen nachhaltigeren Ansatz in der Umsetzung von Projekten. In der Bekämpfung der Ebola Epidemie, aber auch zur Verbesserung der Bildungs- und Gesundheitsinfrastruktur, erwies sich dieser Ansatz zum Beispiel als sehr effektiv. 

 

Erfahren Sie mehr über die Grundsätze des Vereins in unserer Satzung.